Blue Flower

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Auszug über die Einsätze aus dem Zeitraum 1947 - Heute geben. 

07.06.2013 Aufgrund des Elbehochwassers wurde die Feuerwehrbereitschaft 2 des Regierungsbezirks Köln in Bereitschaft versetzt. Zehn Mitglieder der Feuerwehr Linnich erklärten sich bereit ins Hochwassergebiet zu fahren. Aufgrund einer Entspannung der Lage kam die Bereitschaft jedoch nicht zum Einsatz

28.02.2013 Bei der Firma Gascogne Laminates Germany auf dem Gelände der Firma SIG Combibloc kam es zu einem Brand im Farblager. Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Düren waren im Einsatz

07.04.2011 Auf der Jülicher Straße in Linnich kam es erneut zu einem Lagerhallenbrand, Einheiten aus dem Kreis Düren unterstützten bei der Brandbekämpfung.

13.09.2010 Bei Straßenbauarbeiten wurde auf der Kreuzung Pallandstraße / Jan-von Werth-Straße in ca. 4m Tiefe eine Bombe freigelegt. Der eingetroffene Kampfmittelräumdienst identifizierte den Fund als eine amerikanische Sprengbombe von 250 kg mit mechanischem Augenblickszünder. Zur Durchführung der Entschärfung wurden von der Feuerwehr Linnich ca. 250 Personen aus den umliegenden Wohngebäuden evakuiert und bei Bedarf durch das Deutsche Rote Kreuz OV Jülich in der Hauptschule betreut. Der betroffene Bereich im Gebiet Ewart wurde von der Polizei abgeriegelt. Gegen 19:00 Uhr wurde die Entschärfung durchgeführt. Nach ca. 20 Minuten war die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst abgeschlossen. Die Bombe wurde sichergestellt und abtransportiert. Gegen 19:30 konnten alle Anwohner wieder zurück in Ihre Wohnungen.

27.08.2010 Der Löschzug war mit der Bereitschaft 2 im Rahmen der geplanten überörtliche Hilfe größeren Umfangs aufgrund von Überschwemmungen nach einem Unwetter im Kreis Borken im Einsatz.

09.01.2010 Aufgrund massiver Schneefälle musste am frühen morgen ein RTW freigeschleppt werden der sich  in Schneeverwehungen festgefahren hatte.